Warum Inhalieren nicht gefährlicher ist als Suppe essen oder Tee trinken

Seit Schnabli am Markt ist, kommen Eltern immer wieder mit der Sorge zu mir, ihr Kind könne sich beim Inhalieren Verbrennungen zuziehen und deswegen sind sie skeptisch. Diese Reaktion kann als Daddy gut nachvollziehen, schließlich liegen uns allen die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Kinder am Herzen. Mir auch.

Genau deswegen habe ich Schnabli erfunden

Wenn sich ein Kind über den heißen Topf beugt, ist es viel näher an heißen Wasser dran und das Handtuch über dem Kopf könnte – wenn es sich ungünstig verheddert – den Topf kippen. Auch in meinem Kopf ist das ein Horrorszenario. Dennoch wollte ich nicht, dass meine Tochter auf das Inhalieren bei Husten und Schnupfen verzichten muss, weil es einfach gut tut – und das völlig ohne Nebenwirkungen. Aus der Not heraus und weil es am Wochenende oder auf Reisen nicht so leicht die Möglichkeit gibt ein Inhalationsgerät auszuborgen, kam uns die Idee zum Schnabli.

Inhalieren soll einfach und überall möglich sein, unabhängig von der Indikation, weil:

  • Inhalieren hilft auch bei Allergien, um die Schleimhäute zu befeuchten
  • Es ist in der Prophylaxe, damit er erst gar nicht zu einer Erkältung kommt, wichtig

Und jetzt mal ehrlich: Darf Ihr Kind Suppe essen? Bereiten Sie Ihrem Kind einen Tee zu wenn es Husten hat? Ja? Dann kann es auch inhalieren. Verbrennungen können im Alltag immer passieren – ob es eben die heiße Suppenschüssel ist, die ausgekippt wird, ob das Kind unabsichtlich den Kaffee umschüttet, ob es das Wasser im Badezimmer zu heiß aufdreht oder aus Versehen am Kabel des Wasserkochers zieht – natürlich sollten alle Gefahrenquellen minimiert werden, aber Inhalieren ist nicht per se schlimmer als Suppe zu essen.

Deswegen:

Lass dein Kind beim Inhalieren nicht alleine. Bleib bei ihm, auch wenn du glaubst, es kann schon 5 Minuten ruhig sitzen bleiben. Nehmt euch die Zeit zu zweit, denn das ist beim Gesundwerden besonders wichtig: Jemand, der mit aller Liebe und Fürsorge da ist! ❤️

Hinterlasse ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen