Die 5 besten Hausmittel gegen Schnupfen bei Kindern

Rinnende Nasen gehören bei Kindern fast dazu – immerhin sind bis zu 14 Infekte im Jahr normal. Kinder und Erkältung – das gehört schon irgendwie zusammen. Nicht nur gegen Husten gibt es viele Hausmittel (LINK), sondern auch gegen Schnupfen gibt es jede Menge Tipps von Eltern und Ärzten.

In den letzten Jahren haben wir selbst und mit meiner Tochter viele Hausmittel ausprobiert und möchten euch unsere Top 5 sanfte Methoden gegen Schnupfen bei Kindern nicht vorenthalten.

Unsere 5 besten Hausmittel gegen Schnupfen bei Kindern

Was deinem Kind bei einer Erkältung und Schnupfen immer hilft und gut tut ist viel Trinken, den Kopf beim Schlafen hochlagern, häufig Lüften und für eine feuchte Raumluft sorgen. Gegen eine verstopfte Nase helfen aber auch noch diese Tipps und Rezepte:

  1. Warme Umschläge mit Kirschkernsäckchen oder Leinsamensäckchen

Entweder verwendest du fertige Leinsamensäckchen oder stellst selbst welche aus geschrotetem Leinsamen und Baumwolltüchern her. Dazu einfach den Lein in die Baumwolltücher legen und zu Säckchen binden, die dann im Wasser erhitzt werden. Alternativ kannst du natürlich auch ein Kirschkernsäckchen erwärmen und auf das Gesicht legen. Sei nur vorsichtig, damit es nicht zu heiß ist! Sowohl Leinsamen, als auch Kirschkerne speichern die Wärme.

  1. Mit Dampf inhalieren um die Nebenhöhlen zu befreien

Inhalieren ist auch bei Schnupfen ein effektives Hausmittel, weil es die Nebenhöhlen befreit, Schleim verflüssigt und Krusten löst. Dadurch werden die Atemwege frei und kannst wieder besser durchatmen.

Ins Wasser selbst kannst du ein wenig Salz geben, aber auch Kamille oder Zwiebel. Auch Inhalationen mit Ingwertee tun bei Schnupfen gut.

Schnabli Tipp
Mit Schnabli hast du den Vorteil, dass der Zwiebel nicht so stark in den Augen brennt wie bei der klassischen Inhalation mit einem Handtuch über dem Topf. Auch du als Elternteil kannst mich als Inhalier-Hilfe ausprobieren!
  1. Nasenduschen für Kinder

Besonders nach dem Inhalieren ist eine Nasendusche ideal, weil sie die Nase reinigt und die Schleimhäute befeuchtet.

  1. Zwiebelsocken

Nicht nur bei Husten, auch bei Schnupfen ist der Zwiebel das ideale Hausmittel für Kinder. Als ich zum ersten Mal von Zwiebelsocken hörte, glaubte ich ehrlicherweise nicht daran, dass eine Scheibe Zwiebel an der Ferse helfen soll. Aber, sie hilft. Deswegen: Probiere es aus!

Schneide dazu den Zwiebel in Scheiben, erwärme sie im Wasserdampf (gleich beim Inhalieren) und fixiere die Zwiebelscheibe mit einem Socken an der Ferse.

  1. Nasse Handtücher

Bei Schnupfen ist es besonders wichtig, dass die Raumluft nicht zu trocken ist. Gerade Heizungsluft ist aber sehr trocken – was da hilft? Nasse Handtücher und Leintücher aufhängen, am besten mit Meersalz. Das befeuchtet die Schleimhäute, lässt die Symptome abklingen und schützt auch vor neuen Infekten.

Schnupfen und Erkältung bei Kindern –  wann muss ich zum Arzt?

Hausmittel sind eine sanfte Möglichkeit und Hilfe für Kinder und Erwachsene, Husten und Schnupfen auszukurieren. Wenn dein Kind aber hohes Fieber bekommt, sich das Fieber nicht senken lässt, wenn dein Kind wenig trinkt oder sich der Schnupfen nicht bessert, dann geh bitte mit deinem Kind zum Kinderarzt und lass die Ursache abklären.

Und jetzt du: Verrate uns deine besten Hausmittel gegen Schnupfen für Kinder! Oder deine besten Hausmittel-Rezepte!

THEMENWUNSCH?

Du wünschst dir bestimmte Themen, über die ich schreiben soll? Dann lass es mich wissen und hinterlasse einen Kommentar!

Achtung Inhalation: Heißes Wasser ist gefährlich und kann zu Verbrennungen führen. Aus diesem Grund lass dein Kind nie unbeaufsichtigt schnabilieren und achte während des Schnabilierens auf die Sicherheit deines Kindes. Auf ätherische Öle reagieren Kinder oft empfindlich, deshalb solltest du mit Kamille, Salz oder anderen getrockneten Kräutern schnabilieren.

Bitte beachte die Gebrauchsanweisung und kontaktiere bei Fragen den Arzt oder Apotheker deines Vertrauens.

Hinterlasse ein Kommentar

Melde dich an für den Newsletter